Online Reservierung

Di. 19.03. - Do. 28.03.2019

"Der Boden unter den Füssen"

Noch nicht einmal 30 Jahre alt, kontrolliert Lola ihr Privatleben mit der gleichen rücksichtslosen Effizienz, die sie bei ihrer Arbeit als leistungsstarke Unternehmensberaterin zur Optimierung der Gewinne verwendet. Mal eben im Vorbei gehen meistert sie noch einen Job an der Ostseeküste in Rostock, bevor sie dann mit ihrer Chefin Elise, mit der sie auch ein Verhältnis hat, zu einem mehrjährigen prestigeträchtigen Job ins australische Sydney fliegt. Doch plötzlich erhält Lola einen Anruf, in der ihr mitgeteilt wird, dass ihre Schwester Conny nach einem Selbstmordversuch in die Psychiatrie eingewiesen wurde. Wie von ihr erwartet, nimmt sie auch das mit kühler Professionalität zur Kenntnis, schliesslich ist es nicht das erste Mal, dass so etwas passiert. Die Vorkommnisse nagen jedoch mehr an Lola, als sie gedacht hätte. Immer wieder erhält sie Hilferufe von Conny. Doch eigentlich darf ihre ältere Schwester in der geschlossenen Abteilung gar kein Mobiltelefon besitzen, was steckt also dahinter? Erlaubt sich jemand einen Scherz mit Lola oder zeigt sie nun auch erste Anzeichen einer Schizophrenie...?

Fr. 22.03. um 19:30h (DF)
Sa. 23.03. um 19:30h (DF)
So. 24.03. um 19:30h (DF)
Mo. 25.03. um 20:15h (DF)
Di. 26.03. um 20:15h (DF)
Mi. 27.03. um 20:15h (DF)
Do. 28.03. um 20:15h (DF) (123 Minuten, DF)



"Der Goldene Handschuh"

Fritz Honka lebt in den 70er-Jahren im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Auf andere wirkt er wie ein Verlierer, fast schon Bemitleidenswert. Wenn Fritz nicht gerade als Hilfsarbeiter einer Tätigkeit nachgeht, verbringt er die Nächte gerne in der örtlichen Kiezkneipe "Zum Goldenen Handschuh". Denn zwischen Trinkern, Prostituierten und anderen Gestalten der Nacht, kann man einsamen Frauen am Besten näher kommen und ihnen nachstellen. Was keiner weiss: Der unscheinbar wirkende Mann mit Hornbrille und eingedrücktem Gesicht ist der wahrscheinlich berüchtigtste Serienmörder der deutschen Nachkriegszeit. Mit Vorliebe vergewaltigt, schlägt und erwürgt Fritz Honka seine Opfer in seiner Wohnung und zerstückelt anschliessend die Leichen, ehe er sie in der Abseite entsorgt. Damit der Verwesungsgestank nicht überhand nimmt, verteilt er hunderte Wunderbäume in seiner Wohnung und wird lange Zeit nicht gefasst...Verfilmung des Bestsellerromans "Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk.

Di. 19.03. um 17:30h (DF)
Fr. 22.03. um 21:45h (DF)
Sa. 23.03. um 21:45h (DF) (Ab 16 Jahre, 130 Minuten, DF)



"Der Junge muss an die frische Luft"

Caroline Link verfilmte den Bestseller von Hape Kerkeling: Ruhrpott 1972. Der pummelige, 9jährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein grosses Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren...

Fr. 22.03. um 16:00h (DF)
Sa. 23.03. um 16:00h (DF)
So. 24.03. um 16:00h (DF) (115 Minuten, DF)



"Die Berufung - Ihr Kampf für Gerechtigkeit"

Es sind die 50er Jahre in den Vereinigten Staaten von Amerika. Frauen dürfen weder als Polizeibeamtinnen arbeiten noch in Princeton studieren. Ruth Bader Ginsburg will diese Welt verändern. Sie studiert als eine von wenigen Frauen Jura an der Elite-Universität Harvard. Nach ihrem Abschluss als Jahrgangsbeste muss sie sich mit einer Stelle als Professorin zufriedengeben, obwohl sie lieber die Gerichtssäle erobern würde - ein Privileg, das ihren männlichen Kollegen vorbehalten ist. Dank ihres Mannes und Steueranwalts Marty wird sie eines Tages auf den Fall Charles Moritz aufmerksam. Trotz der aufopfernden Pflege seiner kranken Mutter, wird Moritz nicht der übliche Steuernachlass gewährt. Auf Grund seines Geschlechts. Ruth wittert einen Präzedenzfall, der eine seit Jahrzehnten stillstehende Gesetzeslage ad absurdum führt. Mit eisernem Willen und scharfem juristischen Verstand zieht Ruth endlich vor Gericht und in einen leidenschaftlichen Kampf gegen die Diskriminierung von Frauen (und Männern)...

Di. 19.03. um 18:00h (DF)
Mi. 20.03. um 18:00h (DF)
Do. 21.03. um 18:00h (DF)
Fr. 22.03. um 18:00h (DF)
Sa. 23.03. um 18:00h (DF)
So. 24.03. um 18:00h (DF)
Mo. 25.03. um 18:00h (DF)
Di. 26.03. um 18:00h (DF)
Mi. 27.03. um 18:00h (DF)
Do. 28.03. um 18:00h (DF) (135 Minuten, DF)



"Die Erscheinung"

Der investigative Journalist Jacques Mayano untersucht im Auftrag eines Ausschusses des Vatikans einen mysteriösen Fall: Die 18jährige Anna aus einem kleinen Dorf im Südosten Frankreichs behauptet, dass ihr die Jungfrau Maria erschienen ist. Jacques hat mit Religion nicht viel am Hut, soll aber nun als Teil einer Untersuchungskommission herausfinden, was an den Behauptungen der jungen Frau dran ist. Vor Ort angekommen, stellt Jacques fest, dass sich bereits eine grosse Gemeinschaft von Gläubigen um Anna versammelt hat, die sie mit Anfragen überhäuft. Gleichzeitig erkennt er in ihr aber auch eine sensible und zutiefst gläubige junge Frau. Nach und nach kommt Jacques der Wahrheit auf die Spur und sieht seine persönlichen Überzeugungen auf die Probe gestellt...

Di. 19.03. um 20:30h (DF)
Do. 21.03. um 20:30h (DF)
Sa. 23.03. um 14:00h (DF)
So. 24.03. um 14:00h (DF) (159 Minuten, DF)



"Die Schneiderin der Träume"

FKC-KINO: (www.fkc.at) Die junge Witwe Ratna arbeitet als Dienstmädchen in der indischen Metropole Mumbai, im luxuriösen Anwesen des jungen Ashwin. Ashwin stammt aus einer wohlhabenden Familie und hat scheinbar alles, was man braucht, um glücklich zu sein, doch als seine arrangierte und aufwendig geplante Hochzeit platzt, stürzt der junge Mann in tiefe Melancholie. Nur Ratna, die ihr ganzes Leben lang arm war, aber mit unbändigem Willen für ihren Traum, Mode-Designerin zu werden, kämpft, ist in diesem Moment für ihn da. Die Beiden verlieben sich nach und nach ineinander, doch für Ashwins Familie ist Ratna nur ein Dienstmädchen und wird auch so behandelt. Sie merken schnell, dass sie sich entscheiden müssen, was ihnen wichtiger ist: Ihre Liebe oder gesellschaftliche Anerkennung...

Mi. 20.03. um 18:00h (OmU)
Do. 21.03. um 19:30h (OmU) (Ab 14 Jahre, 101 Minuten, OmU)



"Iron Sky 2 - The Coming Race"

Mehr als 20 Jahre nach dem Atomkrieg, der durch die Invasion der Nazis vom Mond ausgelöst worden war, ist die Erde zu einem unbewohnbaren Ort geworden. Die letzten Überlebenden sammeln sich auf der ehemaligen Mondbasis der Nazis. Im Laufe der Zeit haben sich grosse Kolonien gebildet mit eigenen faschistischen Regimen und Religionen. Dabei entwickelte sich ein Kult Namens "Jobist", der um die Lehren von Steve Jobs und ihren Anführer gebildet wird. Aber der Mond, auf dem die Flüchtlinge leben, droht auseinander zu brechen. Die einzige Überlebenschance ist die Flucht ins Erdinnere, wo die Dinosaurierarmee - angeführt von Adolf Hitler - wartet...

Mi. 20.03. um 20:30h (DF)
Do. 21.03. um 17:30h (DF)
Do. 21.03. um 21:15h (DF)
Fr. 22.03. um 20:30h (DF)
Sa. 23.03. um 20:30h (DF)
So. 24.03. um 20:30h (DF)
Mo. 25.03. um 20:30h (DF)
Di. 26.03. um 20:30h (DF)
Mi. 27.03. um 20:30h (DF)
Do. 28.03. um 20:30h (DF) (105 Minuten, DF)



"Walt Disney's: Aristocats"

Zurück auf der grossen Kino-Leinwand: Der Klassiker von Walt Disney mit der berühmtesten Katzen-Bande der Welt. Und diese Katzen brauchen neben Abenteuer auch noch ganz viel Musik...

Sa. 23.03. um 14:00h (DF)
So. 24.03. um 14:00h (DF) (Ab 0 Jahre, 82 Minuten, DF)



"Wie ich lernte bei mir selbst Kind zu sein"

Paul Silberstein, Abenteuerhungriger Spross einer so mondänen wie geheimnisvollen Wiener Zuckerbäckerdynastie, entdeckt im Österreich der späten 50er Jahre nicht nur die Liebe, sondern auch die Macht der Vorstellungskraft und des Humors - so wie seine aussergewöhnliche Begabung zum Gestalten eigener Wirklichkeiten.Eine unterhaltsame, phntasievolle und warmherzige Geschichte über heilige und unheilige Väter, Hummeln im Kopf, verführerische Zopfschwestern, Tafelfetzenschlucker, einen funkelnden Hundling, das Geheimnis der Freiheit und die Badewanne der Wunschlosigkeit. Magischer Realismus - dem André-Heller-Kosmos entsprungen!

Di. 19.03. um 20:00h (DF)
Mi. 20.03. um 20:00h (DF)
Fr. 22.03. um 16:45h (DF)
Sa. 23.03. um 16:45h (DF)
So. 24.03. um 16:45h (DF)
Mo. 25.03. um 17:30h (DF)
Di. 26.03. um 17:30h (DF)
Mi. 27.03. um 17:30h (DF)
Do. 28.03. um 17:30h (DF) (Ab 12 Jahre, 155 Minuten, DF)